LIFE/WORK-PLANNING

Was ist Life/Work Planning?

Life/Work-Planning hilft sein eigenes berufliches Leitbild zu entwickeln und umzusetzen. Bei dieser in den USA sehr verbreiteten Methode stehen der Arbeitssuchende selbst sowie seine Ideale und Ziele im Mittelpunkt. Der Arbeitsmarkt oder Beschäftigungsprognosen sind für diese Methode unbedeutend, potentielle Arbeitgeber kommen erst an zweiter Stelle.



- Zur Karriereberatung: Bewerbungsanalyse, Karriereberatung am Telefon, CV-Check/ Lebenslauf-Check und Face2Face-Karriereberatung.


Seine Ideale und Ziele erkennen

Ziel des Life/Work-Planning ist es eine Arbeit zu finden, die man sehr gerne machen möchte. Dazu ist es erforderlich sich mit der eigenen Person, mit seinen Stärken und Schwächen, seinen Vorlieben und Neigungen aktiv auseinanderzusetzen.


Life/Work-Planning, ein Weg in den verborgenen Arbeitsmarkt

Nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg werden in Deutschland mindestens zwei Drittel aller Stellen nie öffentlich ausgeschrieben. Diese Stellen werden über Empfehlungen im weitesten Sinn besetzt: Mitarbeiter suchen Mitarbeiter, Internet-Communities, Bekannte und nicht zuletzt Headhunter sind wichtige Empfehlungsgeber. Doch immer noch warten viele Arbeitssuchende auf das passende Stellenangebot in der Zeitung, im Internet oder gar auf das richtige Angebot vom Arbeitsamt. Life/Work-Planning hilft, den verborgenen Arbeitsmarkt zu erschließen.

Woher kommt Life/Work-Planning?

LWP wurde von dem amerikanischen Arbeitsforscher Nelson Bolles entwickelt und wird seit über zwanzig Jahren erfolgreich an amerikanischen Hochschulen in Veranstaltungen zur Berufs- und Karriereplanung angewandt.

Was steckt hinter Life/Work-Planning?

Personen, die wissen was sie können und gut darüber sprechen können, haben wesentlich bessere Chancen bei der Jobsuche, als Personen, die dies nicht können. Die meisten Leute wissen nicht, was sie können und können deshalb wenig zu ihren Fähigkeiten sagen. Die meisten Leute kennen kein Verfahren, um den Arbeitsmarkt systematisch zu analysieren. Hier setzt LWP mit seinen Verfahren an. Sich zu verstellen oder sich besser darzustellen, um vermeintlichen Idealbildern zu entsprechen ist absolut kontraproduktiv. Nach dem LWP-Verfahren sucht vielmehr jeder nach der Organisation bzw. dem Arbeitgeber, zu dem man passt – genau so wie man ist. Man findet auf diese Weise schnell heraus, wo eigener Bildungs- bzw. Qualifikationsbedarf liegt, um die angestrebte Aufgabe auch angemessen ausfüllen zu können.

Nützliche Buchempfehlung zu Life/Work-Planning, Karriereplanung und Selbstanalyse

  • Durchstarten zum Traumjob. Das ultimative Handbuch für Ein-, Um- und Aufsteiger Der meistverkaufte Ratgeber zur Jobsuche. „Die Bibel der Jobsuchenden“ WirtschaftsWoche „Als Orientierungshilfe im Stellendschungel gibt es nichts Besseres.“ Handelsblatt/KarriereRatgeber, Jobsuche

  • Durchstarten zum Traumjob, Das Workbook Das ultimative Trainingsprogramm – dieses Workbook liefert konzentriert die Übungen zur Analyse nach dem LWP Verfahren. Es kann begleitend zu Nelson Bolles Bestseller „Durchstarten zum Traumjob“ verwendet werden, lässt sich aber auch unabhängig davon als eigenständiges Arbeitsbuch benutzen.

life-work-planning

Life/Work-Planning, Karriereplanung und Selbstanalyse lassen Sie Karriereziele erreichen

Vorgehensweise und Methodik des Life/Work-Planning

So entwickelt man mit LWP eine Marketingkampagne für die eigene Person. Im wesentlichen untersucht jeder, der mit LWP arbeitet drei Themenkomplexe: das „Was?“, das „Wo?“ und das „Wie?“ Der Themenkomplex „Was?“ soll die Frage „Welche Art von Leistungen erbringe ich immer wieder gerne?“ beantworten. Der zweite Baustein „Wo?“ soll helfen die Frage nach der bevorzugten Umgebung für die Arbeit zu beantworten. Welche Branche, welche Art von Klienten? Wie sollten die Kollegen sein? Welche Märkte soll das Unternehmen bedienen, wohin führen mich Geschäftsreisen und wie ist die Firmenphilosophie? Man erarbeitet einen sehr spezifisches Profil potentieller Zielfirmen und untersucht dann zielgenau den Arbeitsmarkt. Die dritte Komponente beantwortet die Fragen „Wie komme ich an einer solche Stelle heran? Wie kann ich eine ehrliche Marktuntersuchung durchführen, um die Unternehmen ausfindig zu machen, die mich brauchen – so, wie ich bin?“

Im Grunde handelt es sich bei Life/Work-Planning um ganz ähnliche Vorgehensweisen und Methoden nach denen Headhunter arbeiten, um geeignete Bewerber zu finden. Nur eben mit umgekehrtem Vorzeichen.

Inhalt der Karriereberatung

Zu den Konditionen der Karriereberatung: Bewerbungsanalyse, Karriereberatung am Telefon,
CV-Check/ Lebenslauf-Check und Face2Face-Karriereberatung