Glossar: Kaufmännischer Leiter

Kaufmännischer Leiter m/w

Der Verantwortungsumfang des Kaufmännischen Leiters ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Abhängig von Branche, Unternehmensgröße und Unternehmensorganisation verantwortet er meist die Bereiche Finanzen, internationale Rechnungslegung, Controlling, das betriebliche Rechnungswesen mit den Abteilungen Buchhaltung (Kreditoren und Debitoren), Bilanzierung sowie die Bereiche Steuern, Versicherungen, Revision und Personal.





- Zur Karriereberatung: Bewerbungsanalyse, Karriereberatung am Telefon, CV-Check/ Lebenslauf-Check und Face2Face-Karriereberatung.


Aufgaben des Kaufmännischen Leiters

Der Kaufmännische Leiter trägt die operative Verantwortung für alle kaufmännischen Funktionsbereiche eines Unternehmens. Entsprechend vielfältig sind seine Aufgaben. Der Kaufmännische Leiter berichtet direkt an die Geschäftsleitung und gibt dieser mit regelmäßigen Berichten einen aktuellen Stand der Unternehmensentwicklung in kaufmännischer Hinsicht. Dazu gehören unter anderen Liquiditätsplanung, Berichte und Auswertungen des Fortschritts aktueller Projekte sowie Beurteilung und Bewertung der aktuellen Situation und Vorschläge zur weiteren Planung.

Er ist Ansprechpartner für Wirtschaftsprüfer, Banken, Versicherungen und Wirtschaftsverbände.

Oft hat der kaufmännische Leiter auch über die Organisation von Abläufen in den unterschiedlichsten Bereichen und über technische Lösungen zu entscheiden oder ist zumindest an der Entscheidungsfindung maßgeblich beteiligt; gibt es doch keinen Teil des Unternehmens und keine Entscheidung, die ohne Auswirkungen auf betriebswirtschaftliche Ergebnisse und somit auf seinen Verantwortungbereich bleibt.




Kaufmännischer Leiter – eine TOP-Führungsposition

Dass es sich dabei um eine exponierte und absolute TOP-Führungsposition handelt, versteht sich von selbst. Der kaufmännische Leiter arbeitet eng mit den Leitern der ihm zugeordneten Abteilungen und allen anderen Unternehmensbereichen zusammen. Er arbeitet leitend und gestaltend an zukunftsweisenden und weichenstellenden Projekten die Unternehmensstruktur betreffend. Häufig ist er auch für die Revision bestimmter Vorgänge verantwortlich.

Qualifikationen eines Kaufmännischen Leiters

Eine mehrjährige Tätigkeit als Controller ist neben einen abgeschlossenen Wirtschaftsstudium häufig Voraussetzung für diese Position. Je nach Branche sind Auslandsaufenthalte und Fremdsprachenkenntnisse unerlässliche Anforderung an die Qualifikation eines Kaufmännischen Leiters




Buchempfehlungen mit Karrieretipps, Bewerbungstipps, Karriereberatung und Karriere-Coaching

Karrieretipps Bücher

Bewerbungstipps

Karriereberatung

Karriere-Coach

Soft-Skills eines Kaufmännischen Leiters

Kaufmännische Leiter verfügen über ein ausgeprägtes Zahlenverständnis, eine weit überdurchschnittlicher Analysefähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft und Identifikation mit dem Unternehmen. Darüberhinaus verstehen Sie mit Menschen umzugehen und diese zu motivieren und zu führen.

Facebook
Google+
https://helping-headhunters.de/glossar-kaufmaennischer-leiter/">
Twitter
error: