BUSINESS OUTFIT – DIE RICHTIGE KLEIDUNG

Kleidung zum Vorstellungsgespräch

Was ziehe ich an zum Vorstellungsgespräch? Wieviele Bewerber haben sich schon den Kopf darüber zermartert? Wie kurz oder wie lang sollte der Rock sein, welche Farbe die Schuhe? Es gibt eine ganz einfache und kurze Antwort auf diese Frage: Ziehen Sie das an, was Ihrem Stil, gutem Geschmack sowie der Gesprächssituation und der Position, für die sie sich bewerben, entspricht. Wir wollen das an konkreten Beispielen verdeutlichen.



- Zur Karriereberatung: Bewerbungsanalyse, Karriereberatung am Telefon, CV-Check/ Lebenslauf-Check und Face2Face-Karriereberatung.


Gepflegtes Outfit zum Bewerbungsgespräch

Generell empfehlen wir Ihnen sich bei einem gehobenen Herrenausstatter bzw. Damenausstatter beraten zu lassen und dort zwei, besser drei komplette Sets einzukaufen. Auch wenn wir hier keine Modenschau machen, sollten besonders Damen zu jedem Gesprächstermin etwas anderes anziehen. Herren sollten, einen gedeckten Anzug vorausgesetzt, zumindest Hemd, Krawatte und Schuhe von Gespräch zu Gespräch variieren.


Kleidung der Position anpassen

Bewerben Sie sich als Investmentbanker in London, ist ein zerknautschter, hochwertiger schwarzer Anzug besser als ein nagelneuer topmodischer schwarzer Maßanzug. Wir empfehlen Ihnen mit dem Anzug im Regen spazieren zu gehen, ihn anschließend in einem Cafe, sprich im Sitzen am Körper zu trocknen, in die Reinigung zu geben und dann zum Bewerbungsgespräch anzuziehen. Oder einfacher und ehrlicher: Sie haben einen solchen zerknautschten und hochwertigen schwarzer Anzug und ziehen ihn einfach an.

Entscheidende Details offenbaren viel über Ihre Persönlichkeit

Herren sollten Socken tragen, die einen harmonischen farblichen Übergang zwischen Schuhen und Hose bilden und – das wird meistens übersehen: Ihre Socken sollten auch im Sommer Kniestrümpfe sein, sprich so lang sein, dass Sie Ihrem Gesprächspartner den Blick auf Ihre behaarten Männerbeine ersparen, auch wenn Sie die Beine mal übereinanderschlagen. Überlegen Sie Strumpfhalter zu verwenden, denn nichts ist unansehnlicher als ausgeleierte und herunterrutschende alte Socken. Achten Sie auch auf die Absätze und Sohlen Ihrer frisch geputzten Schuhe.

Der Slip sollte in etwa die gleiche Farbe haben, wie Hose oder Rock, besonders, wenn diese von durchscheinender, leichter Stoffqualität sind. Bitte achten Sie auch darauf keine hellen Hosen anzuziehen, die so eng sitzen, dass jedes noch so kleine Fettpölsterchen darunter zu unansehnlichen Wülsten wird. Neigen Sie zu Bindegewebsschwäche, wird es je unansehnlicher, je heller und enger Hose oder Rock sitzen. Wenn sich Ihr Interviewpartner beim Verabschieden im Stillen die Frage stellt, ob Sie einen String-Tanga tragen, dann haben Sie ihn zwar zutiefst beieindruckt, werden aber diesen Job vermutlich trotzdem nicht erhalten.

Nützliche Buchtipps zu Körpersprache und Business-Outfit
  • Alles über Körpersprache: Sich selbst und andere besser verstehen Samy Molcho, geboren 1936 in Tel Aviv, gefeierter Pantomime, Regisseur und erfolgreicher Buchautor, ist Professor an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Als Pantomime, der die stumme Sprache des Gebärdenspiels perfekt beherrscht, ist er auch ein kompetenter Dozent im Fach Körpersprache: Seine Kurse sind unter TOP-Managern bekannt und begehrt.Körpersprache

  • Das perfekte Business-Outfit. Ein positives Erscheinungsbild und das für die jeweilige Situation richtige Image sind der Schlüssel zum Erfolg. Stilfindung und Körperbewusstsein, eine sorgfältig ausgewählte Geschäftsgarderobe und der sichere Umgang mit Business-Farben sind wichtige Bausteine des persönlichen Erscheinungsbilds.

job-interview-business-outfit

Business-Outfit im Job-Interview

Wenn alle Stricke reißen

Wenn alle Stricke reißen, hilft charmante Offenheit und Ehrlichkeit. Gleichen Sie ein Manko mit souveräner Persönlichkeit aus:

Das erste Vorstellungsgespräch für den Job seines Lebens (Geschäftsführer einer konservativen mittelständischen Unternehmensgruppe), erzählte mir ein Bewerber, habe er in Hemd und Kordhose geführt und den Job erhalten: Das Gespräch fand an einem Werktag Mittags in einem gepflegten Restaurant statt und er war definitiv weder der Location noch dem Anlass entsprechend gekleidet.

Sein Gesprächspartner, der Hauptgesellschafter der Unternehmensgruppe, war natürlich im gedeckten Anzug erschienen und sichtlich unangenehm berührt, als er den Kandidaten zum ersten Mal erblickte. Dieser spürte die nonverbalen Signale seines Gegenübers, reagierte spontan und wie sich zeigte goldrichtig: Er erklärte seinem Gesprächspartner woher er gerade komme, entschuldigte sich in einem kleinen Nebensatz für sein Outfit, was er aber nicht ändern könne, da er ansonsten im Kollegenkreis aufgrund der besonderen Aktivität genau dieses Tages unangemessen gekleidet gewesen wäre. Damit war die Situation aufgelöst und ein erstklassiges Gespräch entwickelte sich über Prioritätensetzung im Berufsleben hin zu einem klassischen Bewerbungsgespräch.

Passende Kleidung – Gesprächspartner respektieren

Passende Kleidung verstärkt Ihr sicheres Auftreten, hilft Ihnen einen guten ersten Eindruck zu machen und -wichtiger- zeigt Ihren Gesprächspartnern, dass Sie sich an eine bestimmte Situation und deren Erfordernisse anpassen können. Entsprechende Kleidung ist ein Ausdruck des Respekts gegenüber seinen Gesprächspartnern im Vorstellungsgespräch.

Inhalt der Karriereberatung

Zu den Konditionen der Karriereberatung: Bewerbungsanalyse, Karriereberatung am Telefon,
CV-Check/ Lebenslauf-Check und Face2Face-Karriereberatung